Tassen im Sublimationsdruck

Im letzten Auszug aus unserem eBook haben wir mit Ihnen über die Werbewirkung von bedruckten Kaffeebechern gesprochen.

Aber wie geht es jetzt weiter?

Was müssen Sie bedenken, wenn Sie Kaffeetassen bedrucken lassen?

Wie lange dauert das Ganze?

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen ganz genau, wie eine Bestellung bei uns abläuft.

Lassen Sie uns anfangen! Der Prozess besteht aus sieben Schritten:

  1. Der Anfrage
  2. Dem Angebot
  3. Der Auftragsbestätigung
  4. Dem Korrekturabzug
  5. Dem Druck
  6. Der Lieferung und
  7. Dem Qualitätscheck

Fangen wir mit der Anfrage an.

Dieser Text ist ein Auszug aus unserem eBook „Der komplette Kaffeebecher – Kaufberater.“ Sie können es hier kostenlos als PDF herunterladen und an einem Stück lesen.

Schritt 1: Die Anfrage

Wenn Sie uns eine Anfrage stellen, befinden Sie sich in einer von zwei möglichen Situationen:

  1. Sie wissen genau was Sie wollen: Dann wählen Sie einfach die gewünschte Werbetasse aus, geben die Menge ein und laden Ihr Motiv im Bestellprozess hoch – und fertig.
  2. Sie sind sich nicht sicher, was genau Sie wollen: Sie können von jeder Tasse, die Sie interessiert ein Angebot anfordern. Wenn Sie uns das druckende Motiv mitsenden, können wir Sie ganz individuell beraten. Wir erstellen Ihnen gerne eine Simulation Ihrer fertigen Tasse. Muster ohne Druck erhalten Sie von uns kostenlos.

Um zu bestellen, müssen Sie nur drei Dinge wissen: Welches Motiv soll auf Ihre Tasse, welche Werbetasse soll es sein und wie viele Sie davon bestellen möchten.

Kümmern wir uns zuerst um das Motiv. Haben Sie eine Tasse in den Warenkorb gelegt oder ein Angebot angefordert, können Sie direkt Ihr Motiv hochladen. Im Idealfall liefern Sie uns eine Datei im AI, EPS oder Vektor-PDF, ohne Marken und Anschnitte. Wir sind uns aber durchaus bewusst, dass solche Grafikdateien gerne mal irgendwo auf den Firmenservern liegen und gerade nicht zur Hand sind.

Deswegen können Sie uns auch verpixelte Logo- oder Textdaten schicken, zum Beispiel JPEG, PDF, PNG, GIF oder PSD-Dateien. Wir lassen diese dann von unseren Spezialisten in druckfähige Vektordateien aufbereiten und umwandeln.

Warum haben wir keinen Onlinedesigner?

„In anderen Shops lade ich mein Motiv hoch und sehe vorab wie es aussieht.“ Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab. Sie senden uns Ihre Daten, egal was Sie haben und wir platzieren es pass genau auf die Tasse. Probieren Sie mal ein Logo in einem Online-Designer links vom Henkel zu platzieren. Wenn das nicht 100% richtig ausgerichtet ist, sieht das nicht so schön aus. Für eine Kindergeburtstagstasse ist das ok, aber nicht für eine Werbetasse.

Zudem generieren diese Designer am Ende meist nur einfache JPG Dateien mit 300 DPI. Der Software ist auch egal was Sie hochladen. Was hochgeladen wurde, wird gedruckt.

Weiter geht’s. :-)

Als nächstes geht es an die Auswahl des passenden Bechers. Wir führen die rund 350 Kaffeebecher in unserem Angebot und decken damit den Großteil der verfügbaren Palette ab. Aber keine Angst: Abhängig von Ihrem Motiv schränkt sich diese Auswahl schnell ein, denn nicht jeder Becher lässt sich mit jedem Motiv bedrucken. Der Grund dafür sind die verschiedenen Druckverfahren. Die zwei wichtigsten möchten wir Ihnen kurz vorstellen.

Sublimationsdruck – Schnell und günstig

Beim Sublimationsdruckverfahren wird das Druckmotiv zunächst auf ein Transferpapier gedruckt, das anschließend auf der speziell beschichteten Tasse befestigt wird. Mittels großer Hitze und Druck wird dann im eigentlichen Druckprozess das Motiv auf die Tasse übertragen. Alle Druckfarben werden somit in einem einzigen Schritt gleichzeitig auf die hochglänzende Oberfläche der Tasse übertragen. Das macht dieses Druckverfahren besonders schnell und günstig.

Tassen im Sublimationsdruck

Tassen im Sublimationsdruck

Zu den Stärken gehören eine hohe Farbvielfalt und Brillanz, die Möglichkeit von fotorealistischen Drucken und die kleine Mindestauflage von 12 Stück. Als einzig bekannter Hersteller in Deutschland benutzen wir einen 8-Farbdrucker – unsere Werbebecher heben sich so deutlich von Produkten des Wettbewerbs ab und sehen im Vergleich wertiger aus.

Ein zusätzlicher Vorteil: Die Werbebecher sind spülmaschinenfest (2000 Spülgänge) und durch das einbrennen in die Keramik bzw. Porzellan auch Kratzfest.

Siebdruck – Gut für aufwendige, mehrfarbige und komplexe Drucke

Beim Siebdruckverfahren werden die Druckfarben einzeln mit einer Art Schablone und einem Gummikratzeisen aufgetragen. Der Siebdruck ist aufgrund seiner Vorkosten deutlich teurer als der Sublimationsdruck, hat aber gegenüber dem Sublimationsdruck ein paar Asse im Ärmel. So können Sie die Tasse auch innen, am Henkel oder am Boden bedrucken. Auch können sie Tassen bedrucken, die ganz besonders geformt sind.

Tassen im Siebdruck

Tassen im Siebdruck

Wenn Sie Fotos oder aufwendige, mehrfarbige Motive auf die Außenseite Ihrer Tasse drucken möchten, empfehlen wir Ihnen den Sublimationsdruck. Der Druck ist günstiger, die Lieferung schneller und die Tassen halten rund 2000 Spülmaschinenwaschgänge aus.

Sublimations- oder Siebdruck – Was ist besser?

Generell lässt sich sagen: Siebdruck ist die richtige Wahl, wenn

  • der ganze Becher farbig werden soll.
  • Sie konische oder bauchige Tassen bedrucken wollen
  • Sie mehr als 5000 Becher bedrucken möchten.

Sublimationsdruck ist dagegen die richtige Wahl, wenn

  • Sie Fotos, Bilder oder Motive mit vielen Druckfarben auf den Becher bringen möchten.
  • Sie große Druckflächen nutzen oder randlos drucken möchten.
  • Sie mehrfarbige Logos drucken wollen, aber weniger als 108 Becher bestellen.
  • Sie kleine Mengen oder individuelle Namen auf jeden Becher drücken möchten.
  • Ihnen eine kurze Lieferzeit (5 Tage) wichtig ist.
  • Sie ein kostenloses Andruckmuster vorab wünschen.

Die Form macht die Musik – Die drei Grundformen

Nach der Auswahl des Druckverfahrens geht es an die Auswahl der groben Form des Kaffeebechers. Möchten Sie lieber

  • Zylindrische Becher (links)
  • Konische Becher (mitte)
  • Bauchige Becher (rechts)
Die drei Grundformen der Kaffeebecher

Die drei Grundformen der Kaffeebecher

Die Form der Tasse sollte sich an das Corporate Design und die Marke Ihres Unternehmens halten. Während Banken gerne auf klassische und solide Becher setzen, bestellen junge, innovative Firmen eher geschwungene und elegante Becher.

Zwölf oder zwölftausend – wie viele Kaffeetassen sollen es sein?

Der letzte Schritt ist die Bestimmung der Stückzahl. Wahrscheinlich wissen Sie schon sehr genau, wie viele Werbebecher Sie bestellen möchten. Entweder Sie haben ein Budget festgelegt und möchten so viele Tassen ordern wie möglich oder Sie möchten für eine Ihrer Abteilungen, für Ihre Lieferanten oder einen Messeauftritt Becher bestellen. Die meisten unserer Kunden ordern zwischen 250 und 500 Kaffeebecher pro Bestellung. Natürlich liefern wir auch 12 Werbebecher… oder zwölftausend. Unser großer Vorteil ist unsere Flexibilität.

Jetzt haben Sie ein genaues Bild über Ihre Wünsche und können auf unserer Website eine passende Tasse finden.  Auf der Produktdetailseite wählen Sie die gewünschte Menge aus und klicken auf den Button „In den Warenkorb legen“.

Was ist der Unterschied zwischen „In den Warenkorb legen“ und „Ja, bitte senden Sie mir ein Angebot zu?“ auf der Produktseite?

Viele unserer Kunden möchten zuerst ein Angebot und sehen, wie das Motiv auf dem Kaffeebecher aussieht. Wenn Sie auf „Ja, bitte senden Sie mir ein Angebot zu“ klicken, öffnet sich eine Eingabemaske. Hier geben Sie den Namen Ihres Vereins, Ihrer Institution oder Firma ein, Ihren Namen, Ihre E-Mailadresse und Ihre Telefonnummer. Im Nachrichtenfenster müssen Sie nur noch die gewünschte Menge ergänzen.

Wenn Sie eine Grafik zur Hand haben, können Sie diese sofort hochladen. So können wir Ihnen ein individuelles Angebot machen und die Eignung für die Tasse und das Druckverfahren überprüfen. Mit einem Klick auf „Jetzt Angebot anfordern“ schicken Sie Ihre Anfrage zu uns. Wir antworten werktags üblicherweise innerhalb von 30 Minuten. 

Wenn Sie die Schaltfläche „In den Warenkorb legen“ benutzen und den Bestellprozess beenden, geht es direkt mit Schritt 3 – Die Auftragsbestätigung weiter.

Schritt 2: Unser Angebot

Sobald Ihre Anfrage bei uns eingegangen ist machen wir uns an die Arbeit und bereiten das Angebot vor. Wir überprüfen die gewünschte Stückzahl sowie das hochgeladene Motiv. Dabei rechnen wir auch noch Alternativen durch: Gibt es eine Tasse mit der gleichen Form, die in der selben oder besseren Qualität für Sie günstiger ist? Manchmal lohnt sich ein teurer Siebdruck für Sie nicht. Als Berater fühlen wir uns in der Pflicht dafür zu sorgen, dass Sie das optimale Ergebnis bekommen.

Per E-Mail bekommen Sie unser Angebot, ohne oder mit einer zusätzlichen Alternative. Bei Sieb- und Transferdrucktassen schlüsseln wir den Preis nach Material, Druck, Druckvorkosten und Versand auf. Bei unseren Sublimationsdrucktassen sind diese Kosten im Preis des Bechers eingepreist und es kommen nur noch die Versandkosten hinzu.

Wenn Ihnen unser Angebot zusagt, können Sie es ganz einfach formlos per E-Mail bestätigen. Bei Rückfragen können Sie uns natürlich schreiben oder Sie rufen uns unter der 02590 25447 90 (Werktags, 8:00 bis 17:00 Uhr) an.

Schritt 3: Die Auftragsbestätigung

Haben Sie unser Angebot bestätigt, schicken wir Ihnen eine Auftragsbestätigung. Hier finden Sie übersichtlich noch einmal dargestellt, welchen Becher Sie in welcher Menge und zu welchem Preis bestellt haben. Falls sich noch Änderungen geben – zum Beispiel bei der Versandadresse – können Sie uns diese jetzt per E-Mail mitteilen.

Wenn Sie uns noch kein Motiv zur Verfügung gestellt haben, werden wir spätestens hier darum bitten.

Schritt 4: Der Korrekturabzug

Nachdem wir Ihnen die Auftragsbestätigung geschickt haben, positionieren wir Ihre Motive auf dem Becher. Innerhalb von ein bis zwei Werktagen nach Versand der Auftragsbestätigung erhalten Sie einen Korrekturabzug. Auf diesem sehen Sie im Wesentlichen den Typ des Kaffeebechers und die Positionierung auf der Tasse – rechts vom Henkel, gegenüber des Henkels oder links vom Henkel. Mit dieser Voransicht können Sie sich schon ein ziemlich gutes Bild über das Endergebnis machen.

Tassen mit vollflächigen Sublimationsdruck

Tassen mit vollflächigen Sublimationsdruck

Wenn Sie mehr als 72 Tassen im Sublimationsdruck bestellen, bekommen Sie ein fertiges Muster per Post zugesendet. Bei unseren Siebdrucktassen geht ein Andruckmuster nur gegen einen Aufpreis.

An Ihnen liegt es jetzt den Korrekturabzug per Antwort auf unsere E-Mail formlos freizugeben.

Schritt 5: Der Druck

Sobald wir die Druckfreigabe von Ihnen erhalten haben drucken wir Ihre Tassen. Je nach Größe der Bestellung dauert die Produktion natürlich kürzer oder länger. Bei gängigen Mengen von rund 500 Werbebechern dauert die Produktion bei Sublimationstassen zwischen 5 und 7 Tagen und bei Siebdrucktassen zwischen 12 und 15 Tagen. Wenn es schneller gehen muss, schaffen wir das auf Anfrage.

Die allermeisten Bestellungen im Sublimationsdruckverfahren drucken wir aber innerhalb von 5 Werktagen – beim Siebdruckverfahren müssen Sie wegen der Schablonenfertigung rund drei Wochen einplanen, bis die letzte Werbetasse fertig ist.

Schritt 6: Die Lieferung

Nachdem der Druck abgeschlossen ist, verpacken wir Ihre Ware bruchsicher in spezielle Kartons. Die sind nicht nur ausgepolstert, sondern noch zusätzlich versteift, um bei Erschütterungen Ihre Werbebecher zu schützen. Je nach bestellter Stückzahl erhalten Sie eines oder mehrere Pakete per DHL/UPS oder per Spedition.

Wenn Ihre Ware unser Lager verlässt, senden wir Ihnen die Rechnung per E-Mail. Die Zahlung können Sie an das auf der Rechnung angegebene Bankkonto ab Rechnungsdatum innerhalb von 8 Tagen ohne Abzug überweisen.

Wenn es mal eilig ist

Durch die Organisation unseres Unternehmens sind wir sehr flexibel und können im Notfall innerhalb von einer Woche liefern. So kam es, dass das Management einer bekannten deutschen Schlagersängerin an einem Montag anrief und 1.000 Werbebecher bestellte.

Unsere Druckmaschinen liefen durch die Nacht und so schafften wir es, dass die Ware pünktlich zum Konzert am Freitagmorgen beim Kunden war. Wenn Sie es einmal eilig haben, sind wir für Sie ein erfahrener Partner.

Schritt 7: Ihr Qualitätscheck

Der letzte Schritt liegt in Ihrer Hand. Sie inspizieren die Ware. Unser Ziel ist es, dass Sie absolut zufrieden sind und keine Mängel finden. Die Tassen sollen frei von Macken sein, die Werbeaufdrucke klar, scharf, fehlerfrei und von hoher Farbbrillanz. Eisenflecken, Nadelstiche und Unreinheiten sprechen für unzureichende Qualität.

Eine besondere Freude

Wenn Sie Ihren Empfängern eine besondere Freude machen wollen, können Sie das mit Ideen wie dieser tun: Einer unserer Kunden bindet um die Kaffeebecher kleine Schleifen und füllt die Tassen mit Gummibärchen. So wird aus einem Werbebecher gleich ein persönliches Geschenk. Ein anderer schreibt mit einem wasserlöslichen Whiteboard-Marker einen Gruß auf den Becher.

Eine nette Idee ist es auch, den Becher zu Spülen und beim Kundenbesuch mit heißem Kaffee aus der Thermoskanne zu füllen und diese dem Gegenüber anzubieten. Bei allen Möglichkeiten wird durch das nicht alltägliche Erlebnis eine positive Erinnerung geschaffen.

Geprüft vom TÜV – alles fein

Schlussendlich fehlt noch die Lebensmittelkonformität: Ist es überhaupt gesund aus den Tassen zu trinken? Der TÜV prüft unsere Tassen – den aktuellen Prüfbericht können Sie gerne per E-Mail anfordern. Haben unsere Tassen Ihren Qualitätscheck bestanden, können diese an die Empfänger ausgehändigt werden. Falls es doch einmal einen Grund zur Beanstandung gibt, rufen Sie bitte sofort unsere Hotline unter der 02590 25447 90 an, damit wir uns der Sache annehmen und zu einer guten Lösung führen können. Alternativ können Sie uns natürlich eine E-Mail schreiben.

Erleichtern Sie sich die Gestaltung Ihrer Werbetassen mit unserem kostenlosen Kaffeebecher Kaufberater als eBook zum downloaden. Geben Sie einfach Ihre Emailadresse hier ein und wir schicken Ihnen das eBook und einen Gutschein für Ihre erste Bestellung kostenlos zu:

Kaffeebecher Kaufberater jetzt lesen